Mountainbiketour rund um die Winterstaude (Vorderer Bregenzer Wald) am 13.10.2001
Beschreibung:

Teilnehmer:  Wolfgang Biller und Wolfgang Bock
An einem wunderschönen ruhigen Spätsommer-Samstag startete die Tour an der Hasentobel-Alm (Pächterin  u.a. Gisela Raff) und führte über die Supersach, Unterberg-Vorsäß zur Auen-Alm, ca. 1 km vor Schönenbach.
An der Abzweigung zum Schreibere Sattel zunächst steil bergauf  (herrliches Landschaftspanorama unter den Luguntenköpfen), dann ab Gesertobel-Alm kurze Schiebestrecke zum Schreibere Sattel, über Almwiesen quer hinüber auf  neuen Wirtschaftswegen zur Sammere-Alm und Richtung Grat zur Stongerhöhe.
Wir wählten allerdings dort nicht den Weg über Gratrücken zum Niedere (schlechte Wegstrecke nach intensiver Beweidung) sondern zurück und auf akzeptablen Fahrwegen zum Gasthof Sonderdach (Mittelstation Seilbahn Bezau).
Einkehrschwung in schöner und belebter Gaststätte (Paragleiter) und anschließend steile aber genußvolle Abfahrt auf Schotterwegen bis Bezau.
Geplante Weiterfahrt über Wibiger, Bersbuch,  Andelsbuch bis Schetteregg und  von dort über Eggatsberg-Vorsäß bis Reihenberg-Vorsäß und zurück zur Hütte.
Leider kam es etwas anders:  kurz hinter Bezau auf dem Radweg der alten Bregenzerwaldstraße wurden wir an einem steilen Wiesenhang von einem für die Jahreszeit (ruhiges Spätsommerwetter) ungewöhnlichen Steinschlag überrascht.  Wolfgang B. konnte einem heransausenden kindskopfgroßen Stein bei mittlerer Fahrgeschwindigkeit nicht mehr ausweichen und wurde durch den Aufprall aufs Vorderrad zu Boden geschleudert.
Es gab glücklicherweise nur Hautabschürfungen, Prellungen an der Hüfte und einen leichten Schlag auf die Schläfe (der Helm hing am Lenker!!) und die Fahrt konnte nach kurzem Wundverband etwas lädiert fortgesezt werden.  In Egg ließen wir uns dann  doch abholen (nach komplizierter Handyrufaktion) und Wolfgang B. konnte dann in Ruhe abends auf der Hütte  "Wunden lecken" und der geschrotteten Digitalkamera nachtrauern.
Dank an den umsichtigen Begleiter der umgehend das Richtige veranlaßte.

Die Moral von der Geschicht:
   Immer Helm auf !!!!
  "Es" passiert auch an Stellen, wo Du nie damit rechnest !!
   Speichere wichtige Telefonnummern im Handy vorher ( denn im Ernstfall könnten die Minuten zählen) und laß es eingeschaltet!
   Gib deinem Schutzengel immer etwas Zeit zum Nachkommen.
 
Tourdaten Hactronic gesamt Grafik Höhenprofil Tourdaten allgemein Webalbum(Tour) Webalbum (Hüttenleben) Karte mit  Route(200td)